Stadtrundgang auf den Spuren des Kolonialismus in Magdeburg

In Boston wurde Christoph Columbus geköpft. An anderer Stelle gleich eine ganze Statue im Wasser versenkt. Spätestens nach den jüngsten Denkmalstürzen in den USA oder England wird auch bei uns darüber diskutiert: Wie umgehen mit dem Erbe der Kolonialzeit? Wo finden sich überhaupt diese Spuren im Stadtbild.

Stadtrundgang auf den Spuren des Kolonialismus in Magdeburg

Am 29. September endet die bundesweite interkulturelle Woche. Eine Initiative der Kirchen in Kooperation mit Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften und Migrantenorganisationen. Durch Musik, Vorträge oder Diskussionen sorgt die interkulturelle Woche für Begegnungen zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen. Der Weltladen Magdeburg hatte zum Beispiel einen Stadtrundgang auf den Spuren der Kolonialzeit im Programm. Mit dabei: Kirchenreporter Thorsten Keßler.

Ajax Loader
Mehr laden