Überfüllte Lager und Brandkatastrophe in Moria: UN und PRO ASYL fordern Evakuierung und Verteilung in der EU

Nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos mit mindestens zwei Toten, fordern Organisationen wie „Pro Asyl“ und der UN-Flüchtlingskommissar von der EU, die schon seit Monaten andauernden Zustände zu ändern. Karl Kopp von „Pro Asyl“, Sie haben Moria vor drei Wochen persönlich besucht. Das Lager ist ja für 3.000 Menschen ausgelegt. Wie sieht’s dort aus?

Überfüllte Lager und Brandkatastrophe in Moria: UN und PRO ASYL fordern Evakuierung und Verteilung in der EU

Nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos mit mindestens zwei Toten, fordern Organisationen wie „Pro Asyl“ und der UN-Flüchtlingskommissar von der EU, die schon seit Monaten andauernden Zustände zu ändern. Karl Kopp von „Pro Asyl“, Sie haben Moria vor drei Wochen persönlich besucht. Das Lager ist ja für 3.000 Menschen ausgelegt. Wie sieht’s dort aus?

Ajax Loader
Mehr laden