Restaurant des Herzens öffnet mit „Essen to go“

Seit heute hat in Erfurt das „Restaurant des Herzens“ der evangelischen Stadtmission geöffnet – zum 30. Mal. Zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen. Für ärmere Senioren, Familien und Singles gibt es also wieder Essen zum Mitnehmen. Das ist zwar nicht so schön, wie gemeinsame Mahlzeiten im großen Saal. Völlig kontaktfrei wird es aber nicht laufen, betont Petra Hegt, die Leiterin der Stadtmission.

„Seife der Hoffnung“ aus Syrien

Bei Christian Kurzke in Rüdersdorf ist jetzt eine halbe Tonne Seife aus Syrien angekommen. Der Pfarrer engagiert sich seit Jahren für Flüchtlinge in Syrien, im Nordirak und Libanon. Mittlerweile verkauft er die „Seife der Hoffnung“ in ganz Thüringen und bundesweit.

Der Nikolaus – wohl einer der bekanntesten Heiligen

Der heutige Nikolaustag gehört einem der bekanntesten und beliebtesten Heiligen. Wer ist denn aber dieser Mann? Der Magdeburger Evangelische Pfarrer Johannes Möcker muss es wissen. Er ist Pfarrer an einer dem Nikolaus gewidmeten Nicolaikirche:

Tempo 130 und die Ampel-Koalition

Bei der SPD und bei den Grünen stand ein Tempolimit von 130 in ihren Wahlprogrammen, die FDP lehnte es ab. Obwohl es oft Thema im Wahlkampf war, steht nun im Koalitionsvertrag der künftigen Regierung: „Ein generelles Tempolimit wird es nicht geben“. „Erstaunlich“ findet das Ralf-Uwe Beck, Sprecher der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Nachrichten aus der Ev. Redaktion 05.12.2021

Der mitteldeutsche Landesbischof Friedrich Kramer wünscht sich für die Adventszeit mehr Miteinander statt Gegeneinander, gerade jetzt, wo bei vielen Menschen die Nerven blank lägen. Stefan Erbe aus der Evangelischen Redaktion, er hat dazu ja in einem gemeinsamen Gottesdienst mit dem katholischen Bischof Ulrich Neymeyr gepredigt. Was hat er gesagt?

Weihnachtsmarktstattfindewahrscheinlichkeit

Ich glaub ja, so ne Art Corona-Bundesliga-Tabelle hätte vielleicht geholfen. Jeden Tag aktualisiert in allen Hauptnachrichten. Welcher Landkreis hat das Impfziel schon am besten erreicht, wer liegt vorne, wer liegt hinten – in Kombination mit der aktuellen Corona-Vorhersage: Bei der aktuellen Impfquote erreichen wir im Dezember eine Weihnachtsmarktstattfindewahrscheinlichkeit von … naja, die wäre halt bei vielleicht 5 % gewesen. Und auf der Landkarte hätte man gesehen: da sind nur ganz wenige Glühweintassen eingezeichnet.

Südafrika super professionell

Das war wirklich super – wie hochprofessionell Südafrika mit der Covid-Omicron-Variante umgegangen ist. Die Südafrikaner haben super Labore, in denen sie die bis dato unbekannte Mutation analysiert haben. Und sie haben hochqualifiziertes Personal. Klar, erstmal muss man überhaupt sequenzieren können und vor allem muss man es auch tun. Südafrika ist da top. Israel auch. Da passiert das quasi standardmäßig. Hier läuft das eher naja. Zum Glück hat die südafrikanische Regierung sofort international Alarm geschlagen.

Tempo 130 und die Ampel-Koalition

Bei der SPD und bei den Grünen stand ein Tempolimit von 130 in ihren Wahlprogrammen, die FDP lehnte es ab. Obwohl es oft Thema im Wahlkampf war, steht nun im Koalitionsvertrag der künftigen Regierung: „Ein generelles Tempolimit wird es nicht geben“. „Erstaunlich“ findet das Ralf-Uwe Beck, Sprecher der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Vorsicht, Abstand, Maskenpflicht: Lebendiger Adventskalender in Schönebeck

Adventskalender verkürzen die Wartezeit auf Weihnachten. In vielen Orten bei uns im SAW-Land treffen sich die Menschen auch gern zu lebendigen Adventskalendern. Natürlich unter aller gebotenen Vorsicht, zurückhaltender und nicht ganz so unbeschwert, wie ohne Corona. Kirchenreporter Thorsten Keßler war zum lebendigen Adventskalender in Schönebeck.

Restaurant des Herzens öffnet morgen mit „Essen to go“

Morgen öffnet in Erfurt zum 30. Mal das „Restaurant des Herzens“ der evangelischen Stadtmission. Zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen. Für ärmere Senioren, Familien und Singles gibt es also wieder Essen zum Mitnehmen. Das ist zwar nicht so schön, wie gemeinsame Mahlzeiten im großen Saal. Völlig kontaktfrei wird es aber nicht laufen, betont Petra Hegt, die Leiterin der Stadtmission.

Ehrenamt in Kirche und Diakonie: Gemeindekirchenrat und Glöckner

Ohne Ehrenamtliche läuft vieles nicht. Bei radio SAW haben wir euch in der letzten Woche viele engagierte Menschen aus allen Bereichen des Lebens vorgestellt. Auch Kirchenreporter Thorsten Keßler begegnet in Kirche und Diakonie oft diesen Freiwilligen. So halten Ehrenamtliche manchmal Gottesdienste. Sie übernehmen aber auch Verantwortung in der Gemeindeleitung oder läuten die Glocken. Oder machen beides, wie Roland Thiem aus dem Zerbster Ortsteil Ankuhn.

Weltraumvölkerrecht

Das Weltall heißt es ja – das sind unendliche Weiten. Das Weltall schon. Der Weltraum – hm. Ist das eigentlich das Gleiche? Weltraum und Weltall. Ich glaube, man muss da mittlerweile unterscheiden. Der Weltraum, das ist der Raum um die Welt, der unmittelbare Raum um die Erdkugel. Und da kann von unendlichen Weiten nun ganz und gar nicht die Rede sein. Die russische Regierung hat vor kurzem einen ihrer eigenen ausgedienten Satelliten abgeschossen. Hä, wieso das denn?

Ehrenamt in Kirche und Diakonie: Die Prädikantin auf der Kanzel

Der heutige Internationale Tag des Ehrenamtes würdigt jedes Jahr das vielfältige ehrenamtliche Engagement. Wir haben euch in der letzten Woche schon viele Ehrenamtliche vorgestellt. Die Freiwillige Feuerwehr, die Menschen aus Heimat- oder Sportverein, aus Tierschutz oder sozial Engagierte: Auch in der Kirche spielt Ehrenamt eine große Rolle, weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion

Weihnachtsmarktstattfindewahrscheinlichkeit

Ich glaub ja, so ne Art Corona-Bundesliga-Tabelle hätte vielleicht geholfen. Jeden Tag aktualisiert in allen Hauptnachrichten. Welcher Landkreis hat das Impfziel schon am besten erreicht, wer liegt vorne, wer liegt hinten – in Kombination mit der aktuellen Corona-Vorhersage: Bei der aktuellen Impfquote erreichen wir im Dezember eine Weihnachtsmarktstattfindewahrscheinlichkeit von … naja, die wäre halt bei vielleicht 5 % gewesen. Und auf der Landkarte hätte man gesehen: da sind nur ganz wenige Glühweintassen eingezeichnet.

Weltrechtsurteil aus Frankfurt

Diese Woche ist weltweit das erste Mal ein Verantwortlicher für den Völkermord an den Jesiden verurteilt worden. Der Angeklagte Taha Al J. wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, weil er 2015 eine jesidische Frau und deren fünfjährige Tochter als Sklavinnen gekauft hat. Das jesidische Mädchen ließ der Angeklagte absichtlich in der Sonne verdursten. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Taha Al J. mit dem Kauf und der Verkslavung der beiden Jesidinnen beabsichtigte, die religiöse Minderheit der Jesidinnen im Einklang mit den Zielen des sogenannten Islamischen Staates zu vernichten. Er hat sich deshalb insbesondere wegen Völkermordes, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen schuldig gemacht.

Schutzheilige der Bergleute – am 4. Dezember ist Barbaratag

Am 4. Dezember ist der Barbaratag und der erinnert an eine christliche Märtyrerin aus dem 3. Jahrhundert. Barbara gehört zu den 14 Nothelfern, zu den 14 Heiligen, die in der Evangelischen Kirche zwar nicht verehrt werden, aber schon auch als Vorbilder gelten.

Pest-Ausstellung: Historisches Thema, ganz aktuell

Eine Seuche verändert die Welt: Die Rede ist diesmal nicht von Corona, sondern von der aktuellen Sonderausstellung der Stiftung Luthergedenkstätten über die Pest. Hunderte Jahre her, aber trotzdem brandaktuell, sagt Stiftungsdirektor Stefan Rhein:

Weihnachtsgeschenk: Orgel der Dorfkirche Schkopau klingt wieder

Die Orgel in der Schkopauer Dorfkirche klingt wieder. Das Instrument der Firma Furtwängler & Hammer aus Hannover ist von Grund auf überholt worden, sagt Petra Wallmann-Möhwald, die Vorsitzende vom Gemeindekirchenrat:

Advent: Vorbereitungszeit auf Weihnachten und Zeit voller Hoffnung

Advent, das ist Vorbereitungszeit und Vorfreude auf Weihnachten. Wenngleich die Adventszeit auch diesem Jahr wieder bei vielen Menschen von Zurückhaltung geprägt ist:

Der singende Adventskalender der EKM

Bei den meisten Adventskalendern darf erst am Mittwoch das erste Fenster oder auch die erste Tür geöffnet werden. Den singenden Adventskalender der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat Landesbischof Friedrich Kramer schon gestern erstmals geöffnet und die erste Kerze entzündet.

Weihnachtsmarktstattfindewahrscheinlichkeit

Ich glaub ja, so ne Art Corona-Bundesliga-Tabelle hätte vielleicht geholfen. Jeden Tag aktualisiert in allen Hauptnachrichten. Welcher Landkreis hat das Impfziel schon am besten erreicht, wer liegt vorne, wer liegt hinten – in Kombination mit der aktuellen Corona-Vorhersage: Bei der aktuellen Impfquote erreichen wir im Dezember eine Weihnachtsmarktstattfindewahrscheinlichkeit von … naja, die wäre halt bei vielleicht 5 % gewesen. Und auf der Landkarte hätte man gesehen: da sind nur ganz wenige Glühweintassen eingezeichnet.

Kirche im Koalitionsvertrag

In der vergangenen Woche haben SPD, Grüne und FDP ihren Koalitionsvertrag mit dem Titel Mehr Fortschritt wagen vorgestellt. Die Vereinbarung der Ampel-Koalition umfasst 177 Seiten. Ein Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit, wie es im Untertitel heißt. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion, du hast gezählt: Das Wort Kirche kommt achtmal vor. Was genau betrifft denn die Kirchen in der Vereinbarung der Ampelkoalition:

Moment Advent: Der digitale Adventskalender startet am 28.11.

Am Mittwoch geht in den Adventskalendern die erste Tür oder das erste Fenster auf. Außer, ihr seid angemeldet beim Adventskalender „Moment Advent.“ Dann öffnet sich für euch schon heute das erste Fenster, und zwar digital auf Smartphone, Tablet oder Computer. Thorsten Keßler über „Moment Advent.“

Singen für den Frieden an jedem 24sten in Wolfen-Nord

Auf dem Marktplatz von Wolfen-Nord singen Menschen seit zwei Jahren regelmäßig für den Frieden. Einmal im Monat, immer am 24. Am letzten Mittwoch, dem 24. November, hatten sie Besuch von Kirchenreporter Thorsten Keßler:

Ampelziele

Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung. Das sind drei Leitbegriffe, die den christlichen Kirchen sehr am Herzen liegen. Frieden – das betrifft die Außen- und Sicherheitspolitk der neuen Ampel-Koalition. Gerechtigkeit – betrifft die Sozial- und Menschenrechtspolitik und die Bewahrung der Schöpfung – die betrifft die Klimapolitik der neuen Ampel- Koalition.

Singender Adventskalender, Hörweg durch die Adventszeit, Moment Advent

Das Männerquartett „Supcooltour“ war letztes Jahr ein Hit im „Singenden Adventskalender“ der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Sonntag ist ja der 1. Advent und die Aktion startet wieder. Bis Heiligabend gibt’s hinter jedem virtuellen Türchen ein Musikvideo mit Adventsliedern zum Zuhören und Mitsingen. Traditionelle aber auch moderne, mit a-capella-Gruppen, Solisten, Posaunenchören und Pop- und Rockformationen. Täglich gibt’s ein neues Video unter ekmd.de/advent.

Singender Adventskalender, Hörweg durch die Adventszeit, Moment Advent

Das Männerquartett „Supcooltour“ war letztes Jahr ein Hit im „Singenden Adventskalender“ der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Sonntag ist ja der 1. Advent und die Aktion startet wieder. Bis Heiligabend gibt’s hinter jedem virtuellen Türchen ein Musikvideo mit Adventsliedern zum Zuhören und Mitsingen. Traditionelle aber auch moderne, mit a-capella-Gruppen, Solisten, Posaunenchören und Pop- und Rockformationen. Täglich gibt’s ein neues Video unter ekmd.de/advent.

Ein Denkmal voller Strahlkraft – die 350 Jahre alte Orgel von Beckendorf

Über 4.000 Orgeln gibt es in Sachsen-Anhalt und Thüringen auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Nicht jede Orgel steht in einer Kirche, aber nahezu jede Kirche hat eine Orgel. Ein besonderes Instrument hat Kirchenreporter Thorsten Keßler jüngst in der Börde entdeckt:

Andreas Weigel hat Corona überlebt und sagt: Lasst euch impfen!

Ab heute ist die Zahl sechsstellig: 100.119 Menschen sind bis jetzt in Deutschland an Corona gestorben. Andreas Weigel wäre beinahe einer von ihnen gewesen. Ganz am Anfang der Pandemie, letztes Jahr im März, war er erkältet, dann ging es innerhalb weniger Tage schnell bergab.

Andreas Weigel hat Corona überlebt und sagt: Lasst euch impfen!

Ab heute ist die Zahl sechsstellig: 100.119 Menschen sind bis jetzt in Deutschland an Corona gestorben. Andreas Weigel wäre beinahe einer von ihnen gewesen. Ganz am Anfang der Pandemie, letztes Jahr im März, war er erkältet, dann ging es innerhalb weniger Tage schnell bergab.

Buchtipp: Untergehen oder umkehren – warum der christliche Glaube seine beste Zeit noch vor sich hat

Den Kirchen laufen die Gläubigen weg, aber der christliche Glaube hat seine beste Zeit noch vor sich. Das beweist der Blick in andere Länder, sagt der Theologe Alexander Garth.

Schutzkonzepte und Raumluftreinigung an den Schulen

Die Corona-Zahlen sind hoch wie nie zuvor, in den meisten Regionen in Thüringen vor allem auch unter den Schülerinnen und Schülern. RKI-Präsident, Professor Lothar Wieler, beklagt wiederholt, dass die Schutzmöglichkeiten bekannt sind, aber zu wenig angewendet wurden und werden. Das sieht auch Professor Christian Kähler so; vom Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Bundeswehr-Uni München.

Schutzkonzepte und Raumluftreinigung an den Schulen

Die Corona-Zahlen sind hoch wie nie zuvor, in den meisten Regionen in Thüringen vor allem auch unter den Schülerinnen und Schülern. RKI-Präsident, Professor Lothar Wieler, beklagt wiederholt, dass die Schutzmöglichkeiten bekannt sind, aber zu wenig angewendet wurden und werden. Das sieht auch Professor Christian Kähler so; vom Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Bundeswehr-Uni München.

Landespolizei-Gottesdienst am 25.11.

Jochen Heinecke ist evangelischer Landespolizeipfarrer. Am Donnerstag leitet er zusammen mit seinem katholischen Kollegen den Landespolizeigottesdienst im Erfurter Dom – zur Erinnerung an die verstorbenen Polizistinnen und Polizisten des letzten Jahres.

Landespolizei-Gottesdienst am 25.11.

Jochen Heinecke ist evangelischer Landespolizeipfarrer. Am Donnerstag leitet er zusammen mit seinem katholischen Kollegen den Landespolizeigottesdienst im Erfurter Dom – zur Erinnerung an die verstorbenen Polizistinnen und Polizisten des letzten Jahres.

Haus- und Straßensammlung der Diakonie endet am 24. November

Morgen endet in Sachsen-Anhalt und Thüringen die traditionelle Haus- und Straßensammlung der Diakonie Mitteldeutschland. Die Sammlung wird maßgeblich getragen von Ehrenamtlichen und hat neben dem Spenden sammeln noch eine weitere Funktion, sagt Christoph Stolte, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Mitteldeutschland:

Herbstsammlung Diakonie bis 24.11.2021

Noch bis Mittwoch läuft in Thüringen die Herbststraßensammlung von evangelischer Kirche und Diakonie. Ehrenamtliche sind unterwegs und bitten um Spenden für soziale Projekte. Im zweiten Corona-Jahr ist noch mehr Hilfe nötig als früher. Das sagt Andreas Hesse von der Diakonie der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Corona-Optionsmodell 2G/3G+ für Gottesdienste?

Auch in der neuen Corona-Verordnung verpflichtet das Land Thüringen die Kirchen nicht zu 2G- oder 3G-Regeln für Gottesdienste. Der Krisenstab der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland empfiehlt den Kirchgemeinden diese Regeln zwar für Veranstaltungen aber nicht für Gottesdienste. Bis Samstag hat in Erfurt die Landesynode getagt, sozusagen das evangelische Parlament. Dort hat Regionalbischof Christian Stawenow den hohen Stellenwert von Gottesdiensten betont.

Moment Advent: Digitaler Adventskalender der christlichen Jugendverbände

Nächsten Sonntag ist der 1. Advent und damit startet auch wieder der kostenlose digitale Adventskalender „Moment Advent.“ Der Adventskalender für Herz und Kopf ist ein gemeinsames Projekt der christlichen Jugendverbände in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg. Peter Herrfurth, Landesjugendpfarrer der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, erklärt:

Repaircafe Netzwerk Schöpfungsbewahrung Erfurt

„Schöpfung erhalten – Klimagerechtigkeit jetzt“, das steht auf einem großen grünen Banner vor der Kirche in Erfurt-Südost. Neuerdings gibt es im evangelischen Gemeindezentrum auch ein „Repaircafé“. Experten helfen ehrenamtlich bei Reparaturen: vom defekten Toaster oder CD-Player bis zum kaputten Spielzeug, sagt Mitinitiator Dietmar Brückmann.

Nachrichten aus der Ev. Redaktion 21.11.2021

„Wir alle können und müssen jetzt gegensteuern“ – mit diesen Worten hat der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, um besonders eigenverantwortliches und solidarisches Handeln gebeten. Das ist auch ein grundlegendes Prinzip evangelischer Gesundheitsethik.

Spätimpfer

Es sollten jetzt echt alle mitbekommen haben, wie wichtig die Impfung ist, um irgendwie diese Pandemie zu bewältigen. Und trotzdem haben Menschen noch Bedenken gegen die Impfung. Manche haben tatsächlich medizinische. Aber das ist nicht die Mehrheit – insgesamt nicht und auch unter denen, die sich bisher nicht haben impfen lassen. Der Göttinger Soziologe Berthold Vogel sagt: 50 bis 60 Prozent der „Impfgegnerschaften“ seien politisch motiviert.

Herbstsammlung Diakonie bis 24.11.2021

Noch bis Mittwoch läuft in Thüringen die Herbststraßensammlung von evangelischer Kirche und Diakonie. Ehrenamtliche sind unterwegs und bitten um Spenden für soziale Projekte. Im zweiten Corona-Jahr ist noch mehr Hilfe nötig als früher. Das sagt Andreas Hesse von der Diakonie der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Die Pneumatische Orgel in Jeßnitz

Die Orgel ist in diesem Jahr zum Musikinstrument des Jahres gekürt worden und wenn ihr vor einer guten Stunde schon bei uns bei radio SAW dabei wart, habt ihr vielleicht schon Kirchenreporter Thorsten Keßler aus Beckendorf bei Oschersleben gehört. Dort steht eine 350 Jahre alte Orgel, eine der ältesten Orgeln in Sachsen-Anhalt. Fast 250 Jahre jünger ist die Orgel von Jeßnitz, dafür aber mit technischen Besonderheiten, wie Kirchenmusiker Florian Zschucke weiß:

Repaircafe Netzwerk Schöpfungsbewahrung Erfurt

„Schöpfung erhalten – Klimagerechtigkeit jetzt“, das steht auf einem großen grünen Banner vor der Kirche in Erfurt-Südost. Neuerdings gibt es im evangelischen Gemeindezentrum auch ein „Repaircafé“. Experten helfen ehrenamtlich bei Reparaturen: vom defekten Toaster oder CD-Player bis zum kaputten Spielzeug, sagt Mitinitiator Dietmar Brückmann.

Ein Denkmal voller Strahlkraft – die 350 Jahre alte Orgel von Beckendorf

Seit 2008 wählen die Landesmusikräte jedes Jahr ein Instrument des Jahres und in diesem Jahr wurde mit der Orgel erstmals ein Tasteninstrument gewählt. Nicht jede Orgel steht in einer Kirche, aber nahezu jede Kirche hat eine Orgel. Allein auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland in Thüringen und Sachsen-Anhalt, sowie Teilen von Sachsen und Brandenburg, gibt es schätzungsweise 4.000 Instrumente. Ein besonderes Instrument hat Kirchenreporter Thorsten Keßler jüngst aufgetan: