Unterstützung bei Sanierungsarbeiten – 25 Jahre Domförderverein

Ohne Domförderverein wäre am Magdeburger Dom so manches nicht saniert worden. Seit der Gründung vor 25 Jahren hat der Verein über 2 Millionen Euro an Spendenmitteln eingeworben und über 20 Projekte am Dom gefördert, erklärt Geschäftsführerin Ursula Klinger:

Lastenräder – gut geeignet für kirchliche Einrichtungen und gefördert durch das Land Thüringen

Statt ewig mit dem Auto rumgurken, einfach schnell mit dem Fahrrad los. Das geht gut, aber für einen Einkauf im Baumarkt muss was Größeres her – zum Beispiel ein Lastenrad. Wenn Sie eins kaufen wollen, können Sie jetzt 40 Prozent der Anschaffungskosten vom Land fördern lassen. Eine gute Sache, gerade auch für kirchliche Einrichtungen, findet Florian Sosnowski.

Lastenräder – gut geeignet für kirchliche Einrichtungen und gefördert durch das Land Thüringen

Statt ewig mit dem Auto rumgurken, einfach schnell mit dem Fahrrad los. Das geht gut, aber für einen Einkauf im Baumarkt muss was Größeres her – zum Beispiel ein Lastenrad. Wenn Sie eins kaufen wollen, können Sie jetzt 40 Prozent der Anschaffungskosten vom Land fördern lassen. Eine gute Sache, gerade auch für kirchliche Einrichtungen, findet Florian Sosnowski.

Herausforderungen bewältigen im Seilgarten Magdeburg

Seit den Corona-Lockerungen ist auch der Seilgarten Magdeburg im evangelischen Zentrum für soziales Lernen wieder geöffnet. Klettern im Seilgarten ist vor allem ein Erlebnis für Gruppen, erklärt Seilgarten-Chefin Elisabeth Hamann:

Themenjahr 900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen: Tora-Schreibprojekt läuft

Ricklef Münnich hat schon lange gute Kontakte zur Jüdischen Gemeinde. Der evangelische Erfurter Pfarrer hat auch mitinitiiert, dass die evangelische und katholische Kirche in Thüringen der Jüdischen Landesgemeinde eine neue Torarolle schenken.

Themenjahr 900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen: Tora-Schreibprojekt läuft

Ricklef Münnich hat schon lange gute Kontakte zur Jüdischen Gemeinde. Der evangelische Erfurter Pfarrer hat auch mitinitiiert, dass die evangelische und katholische Kirche in Thüringen der Jüdischen Landesgemeinde eine neue Torarolle schenken.

Popularmusik in der Kirche – neue Kirchenmusik-Ausbildung in Halle

Kirchenmusik ist mehr als Orgel und Chor, mehr als Martin Luthers „Ein feste Burg“ oder Johann Sebastian Bach. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland startet deshalb im September die neue Ausbildungsreihe Popularmusik für Kirchenmusiker:innen, sagt Ausbildungsleiter Gerhard Noetzel:

Sommerferienangebote und Sommerworkshops der Offenen Arbeit für Kinder

In diesem Sommer können viele Kinder nicht in Urlaub fahren. Entweder weil ihre Eltern vorsichtig sind wegen Corona oder weil sie schlicht nicht das Geld dafür haben. Die Evangelische Offene Arbeit in Erfurt plant deshalb noch mehr Sommerferienprogramm als früher.

Pilgern auf dem Jakobusweg durch Sachsen-Anhalt

Rund 400 Kilometer des Jakobspilgerweges führen auch durch Sachsen-Anhalt. Durch Altmark, Börde, Harz. Durchs Mansfelder Land und Burgenland hinüber nach Thüringen. Am nächsten Samstag lädt Pilgerführer Christian Vornewald wieder ein zum Mitpilgern:

Thüringer Orgelsommer 2020 läuft seit gestern: große Kirchen, kleine Ensembles, viel Abstand

Seit gestern und noch bis zum 26. Juli läuft der Thüringer Orgelsommer. Auf dem Programm stehen heute 6 Konzerte: zum Beispiel in der Kirchenburg Walldorf bei Meiningen und in zwei Kirchen in Ruhla. Die musikalische Bandbreite beim Orgelsommer geht von Bach bis Tango und von Barock bis Klezmer. Organist Theophil Heinke ist Thüringer Orgelsommerpräsident. Ehrenamtlich.

Hitzealarm in Sibirien

„Wir verstehen nicht, was da passiert“ – Den Satz hat Anders Levermann gesagt vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Und er meint damit die Situation in Sibirien: Dieses Jahr war es dort bisher etwa sieben Grad wärmer als sonst. In der kältesten Stadt der Welt, Werchojansk, ist es noch heftiger: Vor zwei Wochen hat dort das Thermometer 38 Grad gezeigt. Und nicht nur mal kurz, sondern – und das ist das seltsame und unerklärliche – für länger.

Fundstück: 250 Jahre altes altes Kirchenbuch entdeckt

Die Evangelische Kirchengemeinde in Pißdorf im Osternienburger Land hat ein 250 Jahre altes Kirchenbuch zurückerhalten. Entdeckt wurde das Buch bei einer Haushaltsauflösung. Wie und wann es der Gemeinde abhandengekommen ist, ist nicht nachvollziehbar. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion berichtet:

Sommerferienangebote und Sommerworkshops der Offenen Arbeit für Kinder

In diesem Sommer können viele Kinder nicht in Urlaub fahren. Entweder weil ihre Eltern vorsichtig sind wegen Corona oder weil sie schlicht nicht das Geld dafür haben. Die Evangelische Offene Arbeit in Erfurt plant deshalb noch mehr Sommerferienprogramm als früher.

Thüringer Orgelsommer 2020 läuft seit gestern: große Kirchen, kleine Ensembles, viel Abstand

Seit gestern und noch bis zum 26. Juli läuft der Thüringer Orgelsommer. Auf dem Programm stehen heute 6 Konzerte: zum Beispiel in der Kirchenburg Walldorf bei Meiningen und in zwei Kirchen in Ruhla. Die musikalische Bandbreite beim Orgelsommer geht von Bach bis Tango und von Barock bis Klezmer. Organist Theophil Heinke ist Thüringer Orgelsommerpräsident. Ehrenamtlich.

Steine auf Professors Grab – Aberglaube im Theologie-Studium

Der Unterschied zwischen Glauben und Aberglauben ist manchmal gar nicht so groß. Beispiel gefällig? Auf dem Stadtgottesacker in Halle liegen auf einem Grabmal zahlreiche kleine und große Kieselsteine. Jutta Noetzel ist Pfarrerin am Dom zu Halle und kennt das Grab und die Geschichte über die Steine.

Worüber redest du (nicht) gern?

Es gibt ja so Themen, die sind tabu. Über die redest Du nicht. Oder zumindest nicht gern. Also nur vielleicht. Redest Du zum Beispiel gerne über Dein Gewicht? Oder Krankheiten – von Dir selbst oder in Deiner Familie. Fast die Hälfte der Deutschen redet nicht gerne über das Gehalt – oder über Sex.

Über den Umgang mit Christen: Der Ökumene-Knigge klärt auf

Der Knigge ist das Nachschlagewerk für richtige Umgangsformen und Benimmregeln. Einen Ökumene-Knigge über den Umgang mit Christen haben die Kirchen in Sachsen-Anhalt herausgegeben. Kirche ist nicht gleich Kirche. Auch untereinander sind Christen manchmal nachlässig gegenüber anderen Konfessionen, weiß Pfarrer Jürgen Dittrich.

Myconius Traum: Wie ein Thüringer Reformator von Luther träumt

Können Träume die Welt verändern? Oder zumindest beeinflussen? Friedrich Myconius hatte vor genau 510 Jahren so einen Traum. In seiner ersten Nacht im Augustinerkloster Gotha. Sascha Salatowsky von der Forschungsbibliothek im Schloss Friedenstein weiß mehr darüber.

(Fast) einträchtig: Das ökumenische Domkapitel von Halberstadt

Am Dom zu Halberstadt hat sich nach Martin Luthers Thesenanschlag und dem Ausbreiten der Reformation eine Besonderheit entwickelt. Die Domherren konnten oder wollten sich nicht so recht entscheiden, welcher Konfession sie angehören, sagt der Evangelische Pfarrer Torsten Göhler.

Auf den Spuren von Felicitas von Selmenitz in Halle

Auf den Spuren von Felicitas von Selmenitz in Halle. Das mitteldeutsche Bibelwerk und die Evangelischen Frauen haben über die erste Hallenser Reformatorin einen Stadtrundgang ausgearbeitet. Kirchenreporter Thorsten Keßler ist Felicitas von Selmenitz gefolgt:

Zuhörende gesucht: Telefonseelsorge Halle sucht Ehrenamtliche

Die Telefonseelsorge hatte während des Lockdowns im März und April nicht nur deutlich mehr Anrufe, es wollten auch viele Menschen mitarbeiten. Bei der Telefonseelsorge in Halle startet Ende August eine einjährige Ausbildung. Telefonseelsorge heißt vor allem zuhören. Ganz anonym, betont die Leiterin der Telefonseelsorge Halle, Dorothee Herfurth-Rogge.

Reformbedarf: Die evangelische Kirche schrumpft

Die Kirchen stehen in den nächsten Jahren vor großen Veränderungen. Nach den jüngst veröffentlichten Zahlen gehören in Deutschland über 20 Millionen Menschen der Evangelischen Kirche an. Klingt immer noch viel, sind aber über eine halbe Million weniger Gemeindeglieder als noch im Jahr zuvor. Die Zahl der Kirchenaustritte ist dabei im letzten Jahr stark angestiegen.