Berti, du bleibst! Ausstellung über Gedenkkreuze an Straßen

Ihr kennt sie bestimmt alle. Zusammen genommen sind sie wohl eines der größten Denkmäler in Deutschland. Die Gedenkkreuze am Straßenrand zur Erinnerung an Unfallopfer. Der Fotograf Peter Schäfer hat viele dieser Kreuze fotografiert. Ein Teil der Bilder ist zurzeit in Torgau im evangelischen Bildungszentrum Wintergrüne ausgestellt. Die Bilder haben eine Botschaft, findet Beate Senftleben von der Wintergrüne

Riesenresonanz für EKM-Petition Tempo 130

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland will sich mit einer Petition für Tempo 130 auf Autobahnen einsetzen – und die Resonanz ist riesig. Medien berichten bundesweit, die Kommentarspalten sind voll und auch beim Erfurter Landeskirchenamt gehen massenhaft Reaktionen ein, sagt Kirchensprecher Ralf-Uwe Beck.

Tempo 130

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland will ein Tempolimit von 130 km/h und dafür eine öffentliche Petition beim Bundestag einreichen. Die Unterschriftensammlung dafür startet erst an Aschermittwoch, am 6. März, aber schon jetzt ist eine heiße Diskussion entbrannt: Die einen wollen sich ihren Fahrspaß nicht verbieten lassen. Wenn die Autobahn frei ist, warum dann mit 130 dahinschleichen? Die anderen freuen sich: „Endlich!“ – und fragen, wie sie helfen können, die Unterschriften zu sammeln.

Gesucht: Nachfolger*In von Landesbischöfin Ilse Junkermann

Dieses Jahr ist Superwahljahr: Europa wählt. Sachsen, Thüringen und Brandenburg wählen. Und auch in der Kirche wird gewählt. Die EKM, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland sucht einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für Landesbischöfin Ilse Junkermann. Aber wie wird man Bischof oder Bischöfin? Thorsten Keßler mit Einzelheiten:

Missbrauchs-Prävention in der EKM

Sexueller Missbraucht ist ein übles und schmerzliches Thema. Sex macht eben nicht nur Spaß, gewalttätiger Sex, Missbrauch ist zerstörerisch und strafbar. „Die Perspektive der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ist die Perspektive der Opfer“ – sagt Michael Lehmann, der Personalchef der EKM.

Was ist Fanatismus? Christlich-muslimischer Dialog in Magdeburg

In Magdeburg treffen sich Christen und Muslime regelmäßig zum interreligiösen Dialog. Letzte Woche zum vierten Mal. Diesmal im islamischen Gemeindezentrum und das Thema war Fanatismus. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat zugehört.

Fairer Handel – freiwillig oder gesetzlich Pflicht

Wann ist Freiwilligkeit richtig, wann geht es nicht ohne Pflicht? Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat jetzt angekündigt, dass er deutsche Firmen ab nächstem Jahr mit Gesetzen zum fairen Handel verpflichten will, „wenn eine freiwillige Selbstverpflichtung der Unternehmen nicht ausreichen sollte“. Das hat er auf der Eröffnung der Internationalen Grünen Woche am Freitag in Berlin gesagt.

Zukunftsperspektiven der Evangelischen Landeskirche Anhalts

In der Evangelischen Landeskirche Anhalts werden sich in den nächsten Jahren die Strukturen verändern. Der Hintergrund: Immer weniger Pfarrerinnen und Pfarrer sind verantwortlich für immer größere Gemeindebereiche. Kirchengemeinden sollen sich deshalb zusammenschließen, sagt Anhalts Kirchenpräsident Joachim Liebig.

Gemüsegarten auf dem Mond

Auf dem Mond wächst jetzt Baumwolle. Und wenn alles klappt wie geplant, sollen aus den mitgebrachten Fliegeneiern demnächst die ersten Mondfliegen schlüpfen. Auch Raps, Kartoffeln und Kresse hat das chinesische Mondfahrzeug „Yutu 2“ auf der Rückseite des Mondes ausgesetzt – eine ganze Biosphäre, einen selbständigen Lebensraum.

Der Herrgott auf dem Altar in der Petrikirche Hohenmölsen

In der Kirche mal Dinge tun, die dort eigentlich nicht vorgesehen sind. In der Petrikirche Hohenmölsen geht das. Bei den erlebnispädagogischen Kinderkirchenführungen mit Pfarrerin Friederike Rohr.

Mensch Martin – Hut ab! Es luthert in der Wintergrüne

Um Martin Luther war es im vergangenen Jahr etwas ruhig geworden. Kein Wunder, nach dem Jubiläumsjahr 2017 waren die meisten etwas übersättigt vom Reformator. Sozusagen: Überluthert! Jetzt geht es aber langsam wieder, findet Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion und hat in Torgau in eine Ausstellung über Martin Luther und seine Ehefrau Katharina von Bora besucht. Leben wie zu Luthers Zeiten.

Es gibt nur schmutzige Kriege

„Suche Frieden und jage ihm nach.“ So lautet die Jahreslosung der Evangelischen Kirche, also so etwas, wie ein Leitwort für das Jahr. Und Frieden möchte doch wohl jeder gerne, oder etwa nicht? Eva Hadem ist die Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Sie warnt vor vermeintlich sauberem Krieg, zum Beispiel mit ferngesteuerten Drohnen.

Tempolimit 130 – Evangelische Kirche startet Petition beim Bundestag

Das wird für Diskussionen sorgen! Die EKM, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, fordert: Schluss mit freier Fahrt für freie Bürger und startet eine Online-Petition für ein Tempolimit. Ganz offiziell beim Bundestag, erklärt Gemeindedezernent Christian Fuhrmann, denn ein Tempolimit von 130 km/h auf der Autobahn ist ein Thema für die gesamte Gesellschaft:

Ohne Ehrenamtliche keine Orgel im Gottesdienst

Im Gottesdienst am Sonntag spielen ganz häufig Ehrenamtliche die Orgel. Kirchenmusiker Werner Jankowski ist im Kirchenkreis Egeln zuständig für die Orgeln zwischen Marienborn und dem Sülzetal.

Chrismon sucht die Kirchengemeinde des Jahres 2019

In diesem Jahr wird wieder die Kirchengemeinde des Jahres gewählt. Eine Initiative des evangelischen Magazins chrismon. Was manche ehrenamtlich engagierten Leute so auf die Beine stellen ist bemerkenswert. Die Kirche renovieren oder Ideen verwirklichen und dabei Menschen zusammenbringen. Kirchengemeinden können sich jetzt bewerben, so chrismon-Herausgeber Arnd Brummer.

Mensch Martin – Hut ab! Es luthert in der Wintergrüne

Um Martin Luther war es im vergangenen Jahr etwas ruhig geworden. Kein Wunder, nach dem Jubiläumsjahr 2017 waren die meisten etwas übersättigt vom Reformator. Sozusagen: Überluthert! Jetzt geht es aber langsam wieder, findet Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion und hat sich in Torgau in eine Luther-Ausstellung gewagt:

Von Zieko nach Alaku: Partnerschaft über 5231 Kilometer nach Äthiopien

Viele Kirchengemeinden haben Partnerschaften zu Christen im Ausland. Solche Partnerschaften gibt es innerhalb Europas, aber auch nach Asien, Amerika oder Afrika. So etwas wie der Blick über den eigenen kirchlichen Tellerrand. Die Hoffnungsgemeinde aus Zieko bei Coswig pflegt so eine Partnerschaft nach Äthiopien. Thorsten Keßler hat Einzelheiten:

Seehausen – wo auch die Dombaumeister aus Magdeburg gearbeitet haben

Über 70 historische Gebäude sind Teil der Straße der Romanik durch Sachsen-Anhalt. Darunter auch viele Kirchen. Fast ganz im Norden zum Beispiel St. Petri in Seehausen in der Altmark. Die Kirche ist erst im letzten Jahr zur Straße der Romanik dazu gekommen. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war in der Altmark und hat Seehausen besucht.

Weltgebetstag 2019 Workshops starten: Slowenien

Thüringer Christinnen machen sich in den nächsten 3 Wochen fit für den Weltgebetstag. Der ist Anfang März und an 9 Orten in Thüringen gibt es Vorbereitungstage: von Bleicherode bis Meiningen. Eine der Workshop-Leiterinnen ist Kathrin Schwarze. Sie ist seit Jahren beim Weltgebetstag aktiv.

Schlemmen im Osten, Hungern im Westen

Der Ernährungsreport 2019 hat diese Woche ja ziemliche Wellen geschlagen. Was essen die Deutschen? Bei der Studie für den Ernährungsreport kam ja vor allem raus, dass die Deutschen gesund essen wollen. 91 Prozent achten auf gesunde Ernährung. Tja, „drauf achten“, kann auch heißen, jeden Tag das halbe Kilo mehr auf der Wage ablesen.