Abkühlung im Gotteshaus – erfrischende Kühle in Kirchengebäuden

Zu den angenehmeren Orten bei Temperaturen von 30 Grad oder mehr gehören zurzeit die Kirchen. Hinter den dicken Steinmauern ist es erträglich und andererseits doch nicht so Klimaanlagen-Kalt, dass man permanenter Erkältungsgefahr ausgesetzt ist. Josefine Telemann ist Museumsleiterin der Stiftung Kloster Jerichow und kennt die unterschiedlichen Jahreszeiten in der Klosterkirche.

Aus der Quelle erfrischt – LAGA-Kirchengartenmotto für Hitzegeplagte

Aus der Quelle erfrischt! Das Motto des Kirchengartens auf der Landesgartenschau in Burg ist genau das richtige für Hitzegeplagte. Die Ihle umschließt das kleine, grüne Areal und aus einem Holzbrunnen sprudelt frisches Wasser. Der Kirchengarten spendet Erfrischung für Körper und Geist, sagt Nicol Speer, die Koordinatorin des Kirchenprogrammes.

Dorfkirche Berge – die sixtinische Kapelle der Altmark

Von mächtigen Domen bis zu kleinen Dorfkirchen stehen in Sachsen-Anhalt zwischen Arendsee und Zeitz über 3.000 Kirchengebäude. Manche kleine Dorfkirche ist ganz versteckt, zum Beispiel die Dorfkirche in Berge. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat sie trotzdem entdeckt und besucht:

Kein Paradies auf Erden

Kosten Dich Streit und Ärger ausgerechnet mit den Menschen, die du am meisten liebhast, immer besonders viele Nerven? Mir geht das so. Egal ob mit der Partnerin oder mit den Kindern. Wenn es da knallt oder wenn sogar mal Tränen fließen – da geh ich total auf dem Zahnfleisch. Schlafe schlecht. Und so.

Die Arche im staubtrockenen Fläming – SOLAZIEKO geht in die zweite Woche

Irgendwo zwischen Buko und Zieko läuft zurzeit das SOLA-ZIEKO, das Sommerlager in Zieko. Seit 18 Jahren gibt es hier in der Gegend das Sommerlager der evangelischen Kirche. Bis gestern haben rund 70 Teenager ab 13 Jahren beim SOLA geschwitzt. Heute kommen rund 70 acht- bis 12jährige Mädchen und Jungen zum Zelten auf die staubtrockene Fläche am Rande der Kiefernwälder. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion war letzte Woche dort vor Ort.

Reden statt posten

„Die Leute können schreiben, was sie wollen, und es stört mich nicht, weil ich es nicht mitbekomme“ – Jürgen Klopp, der frühere BVB- und jetzt Liverpool-Trainer sagt, er nutzt keine sozialen Medien. Und er findet, das sei „die klügste Entscheidung“ seines Lebens. Er findet die Art und Weise, wie dort Leute ihre Kritik äußern, ziemlich daneben.

Umdenken bei Syrienhilfe gefordert – Diakonie Katastrophenhilfe zieht Jahresbilanz

In der vergangenen Woche hat die Diakonie Katastrophenhilfe ihre Jahresbilanz für 2017 vorgestellt. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist das Hilfswerk der EKD, der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die Organisation ist im Einsatz bei Naturkatastrophen, bei Krieg oder Vertreibung. Und zwar immer dann, wenn die Betroffenen diese Notlage nicht aus eigener Kraft bewältigen können. Vor fünf Jahren zum Beispiel auch beim Hochwasser hier bei uns. Thorsten aus der Kirchenredaktion. Wo waren die Helfer überall im Einsatz?

Ferien in Thüringen: der Tälerpilgerweg

In den Ferien kann man auch in Thüringen was Schönes erleben. Z.B. mal den „Tälerpilgerweg“ südlich von Stadtroda entlang gehen. Friedbert Reinert von der evangelischen Kirchgemeinde Tröbnitz hat den Pilgerweg mitinitiiert. Das Feuerwehrhaus ist ein guter Startpunkt.

Stadt- und Dorfkirchenmusiken, „Yiddish Summer Weimar“ und „König Ubu“

Rund um Apolda laufen noch bis zum 19. August die „Stadt- und Dorfkirchenmusiken“. „Come fly with me“, „Komm flieg mit mir“ heißt es z.B. morgen in der Kirche in Flurstedt. 5 junge Sänger aus Halle laden zu einem musikalischen Flug ein, kreuz und quer durch Europa bis in die USA. „Mehr als 4“ nennen sich die 5 Studenten und im Programm haben sie viel Zeitgenössisches, Spirituals aber auch einige Klassiker. Morgen um 19:30 Uhr in der evangelischen Kirche in Flurstedt, und das liegt zwischen Apolda und Bad Sulza.

Stadt- und Dorfkirchenmusiken, „Yiddish Summer Weimar“ und „König Ubu“

Rund um Apolda laufen noch bis zum 19. August die „Stadt- und Dorfkirchenmusiken“. „Come fly with me“, „Komm flieg mit mir“ heißt es z.B. morgen in der Kirche in Flurstedt. 5 junge Sänger aus Halle laden zu einem musikalischen Flug ein, kreuz und quer durch Europa bis in die USA. „Mehr als 4“ nennen sich die 5 Studenten und im Programm haben sie viel Zeitgenössisches, Spirituals aber auch einige Klassiker. Morgen um 19:30 Uhr in der evangelischen Kirche in Flurstedt, und das liegt zwischen Apolda und Bad Sulza.

Die gute Stube des Dorfes: Kirche und Kommune gemeinsam im Gotteshaus

Lass doch mal die Kirche im Dorf. Wenn das jemand zu euch sagt, dann bedeutet das, ihr sollt nicht übertreiben. Für Karl-Heinz Mewes aus Deutsch in der Altmark hat die Redewendung aber auch einen ganz praktischen Hintergrund. Die Kirche in Deutsch ist das Zentrum des Ortes.

Die wissen mehr als wir! Beim SOLAZIEKO wird eine Arche gebaut

Irgendwo zwischen Buko und Zieko läuft zurzeit das SOLA-ZIEKO, das Sommerlager in Zieko. Seit 18 Jahren gibt es hier in der Gegend das Sommerlager der evangelischen Kirche. In dieser Woche schwitzen beim Sola die 13- bis 17jährigen Teenager. Nächste Woche, ab Sonntag, kommen die 8- bis 12jährigen auf die Wiese mitten im Fläming. Unser Kollege Thorsten Keßler war in dieser Woche schon auf der Suche nach der staubtrockenen Wiese am Rande von Kiefernwäldern.

Günstiger Urlaub: Familienerholung der evangelischen Kirche

Wer sich keinen teuren Urlaub im Hotel am Meer leisten kann oder will, für den gibt es eine Alternative: „Familienerholung“ der evangelischen Kirche. Das heißt: Urlaub in gemeinnützigen Ferienstätten in ganz Deutschland.

Günstiger Urlaub: Familienerholung der evangelischen Kirche

Wer sich keinen teuren Urlaub im Hotel am Meer leisten kann oder will, für den gibt es eine Alternative: „Familienerholung“ der evangelischen Kirche. Das heißt: Urlaub in gemeinnützigen Ferienstätten in ganz Deutschland.

Christliche Camper bevölkern die Zeltstadt Siloah bei Gotha

Über 2.000 Camper reisen morgen nach Neufrankenroda bei Gotha. Auf dem Gelände des Hofguts Siloah entsteht dann für eine Woche die Christliche Zeltstadt Siloah. Susanne Klaus aus dem sächsischen Zschopau ist Zeltstadt-Fan:

Globalisierung hautnah – im Eine-Welt-Laden Tangermünde

In der Stephanskirche in Tangermünde ist während der Besichtungszeiten auch der Eine-Welt-Laden der Evangelischen Kirchengemeinde geöffnet.

Die Christliche Zeltstadt Siloah startet am Freitag

Am Freitag startet wieder die Christliche Zeltstadt. Auf dem riesigen Gelände des Hofguts Siloah in Neufrankenroda bei Gotha. Mal sehen ob der Rekord vom letzten Jahr mit knapp 2200 Campern aus Thüringen und ganz Deutschland noch getoppt wird. Susanne Klaus aus Zschopau gehört jedenfalls zu den Fans der Zeltstadt.

Die Christliche Zeltstadt Siloah startet am Freitag

Am Freitag startet wieder die Christliche Zeltstadt. Auf dem riesigen Gelände des Hofguts Siloah in Neufrankenroda bei Gotha. Mal sehen ob der Rekord vom letzten Jahr mit knapp 2200 Campern aus Thüringen und ganz Deutschland noch getoppt wird. Susanne Klaus aus Zschopau gehört jedenfalls zu den Fans der Zeltstadt.

Woman breaking Borders – Frauen-Bustour gegen Rassismus & Sexismus

Vierzig Frauen und Kinder aus verschiedenen Ländern sind zurzeit auf einer Tour durch Deutschland. Sie machen aufmerksam auf die Situation geflüchteter Frauen in Deutschland. Women breaking Borders – Frauen brechen die Grenzen ist das Motto und Auftakt war gestern in Magdeburg. Elisabeth Ngari von Women in Exile organisiert die Tour.

EKM-Hilfe in Nahost geht weiter: Pfarrer Kurzke war 8 Tage in Syrien

Christian Kurzke ist evangelischer Pfarrer in Rüdersdorf-Kraftsdorf. Mit seinen Kirchgemeinden organisiert er Hilfsaktionen für Flüchtlinge im Nordirak, im Libanon und Syrien. Mit 80.000 Euro unterstützt auch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland diese Projekte. Jetzt hat Pfarrer Kurzke 8 Tage lang Projektpartner in Syrien besucht.

Grenzgängerfestival: Kunst & Kultur in kleinen Dorfkirchen

In Sachsen-Anhalt und Thüringen läuft jetzt wieder das Kleinkunstfestival Grenzgänger. Die Grenzgänger bringen Kunst und Kultur in kleinere Orte und Kirchen und ihr Programm ist dabei so abwechslungsreich wie die Landschaft zwischen Altmark und Thüringer Wald. Puppentheater in der Kirche, Gitarrenkonzert im Pfarrhaus, der Clown vor dem Altar oder ein Gospelchor im Pfarrgarten. Weil gerade auf dem Land oft kulturelle Angebote fehlen, sagt Michael Madjera, Vorsitzender des Grenzgänger-Vereins.

Heute ist bundesweiter Tag der Autobahnkirchen: Gelmeroda war die erste im Osten

Heute ist der bundesweite Tag der Autobahnkirchen. Auch in Gelmeroda an der A4 bei Weimar gibt es deshalb ein kleines Kirchenfest. Die evangelische Kirche war 1994 die erste Autobahnkirche in Thüringen und ganz Ostdeutschland. Heute kommen rund 10.000 Gäste jährlich.

Die richtige Zeit

Was hast Du eigentlich schon lange vor, hast es aber immer noch nicht gemacht? Zum Beispiel, weil einfach keine Zeit dafür war; oder einfach nicht das passende Wetter. Alte Freunde besuchen, die weiter weg wohnen, und die Du lange nicht gesehen hast, zum Beispiel. Ein paar Städtetrips vielleicht. Ne Fahrt ans Meer. Dein Auto aufhübschen, Dein Fahrrad fit machen, das eine Zimmer in Deiner Wohnung neu einrichten. Auf ein Konzert oder Festival fahren, mal wandern vielleicht.

Tankstelle für die Seele – am 22. Juli ist Tag der Autobahnkirche

Wenn ihr häufig auf der Autobahn unterwegs seid, habt ihr die blauen Schilder mit dem Hinweis „Autobahnkirche“ bestimmt schon mal gesehen. 47 solcher „Tankstellen für die Seele“, wie sie oft genannt werden, gibt es in Deutschland. Vier davon in Sachsen-Anhalt. Zum heutigen Tag der Autobahnkirche hat unser Kollege Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion die Autobahnkirche in Brehna an der A9 besucht.

EKM-Hilfe in Nahost geht weiter: Pfarrer Kurzke war 8 Tage in Syrien

Christian Kurzke ist evangelischer Pfarrer in Rüdersdorf-Kraftsdorf. Mit seinen Kirchgemeinden organisiert er Hilfsaktionen für Flüchtlinge im Nordirak, im Libanon und Syrien. Mit 80.000 Euro unterstützt auch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland diese Projekte. Jetzt hat Pfarrer Kurzke 8 Tage lang Projektpartner in Syrien besucht.

Was ist der Mensch

Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst? Das ist ein Bibelspruch. Er fällt mir manchmal ein, wenn ich an außergewöhnlich schönen Orten bin. Im Urlaub, auf einem Berg, beim Wandern, wenn der Blick ins Weite geht. Die Welt ist so groß, aber in den Augen Gottes ist jeder einzelne Mensch wert- und würdevoll.

Heute ist bundesweiter Tag der Autobahnkirchen: Gelmeroda war die erste im Osten

Heute ist der bundesweite Tag der Autobahnkirchen. Auch in Gelmeroda an der A4 bei Weimar gibt es deshalb ein kleines Kirchenfest. Die evangelische Kirche war 1994 die erste Autobahnkirche in Thüringen und ganz Ostdeutschland. Heute kommen rund 10.000 Gäste jährlich.

Die Fangemeinde pilgert ins Stadion – christlicher Fanclub Holy Bulls

Ob Erste, Zweite, Dritte oder Regionalliga, ob in Halberstadt, Halle, Braunschweig, Magdeburg oder Leipzig: Fußballfans bei uns im SAW-Land sind langsam wieder heiß auf die die neue Saison. Dann pilgert die Fan-Gemeinde in die Fußball-Tempel, und feuert ihre Fußball-Götter auf dem Heiligen Rasen an. Sprachlich haben Fußball und Religion viele Gemeinsamkeiten. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat Fans von beiden getroffen. Von Fußball und Religion.

Nachtbürgermeister

Jetzt im Sommer passiert es besonders häufig: Da sind die einen, die die laue Sommernacht genießen, bis spät in die Nacht mit Freunden in der Bar sind, richtig Party machen, dann noch durch den Park ziehen oder durch die Altstadt usw. usw. Und dann gibt’s die, die am nächsten Tag rausmüssen, eh schlecht schlafen können, weil’s so warm ist, daher die Fenster aufreißen – und sich überhaupt nicht freuen, wenn dann noch eine Horde mehr oder weniger betrunkener Leute singend an ihrem Fenster vorbeizieht.

Crowdfunding im 1. Weltkrieg: Kriegsnagelung an der Kirche Güsten

In Güsten wird zurzeit an der Evangelischen Kirche St. Vitus gebaut. Dabei wurde auch die Tür des Westportals saniert. Eine schwere, zweiflügelige Eichentür mit einigen tausend Nägeln. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion weiß, wann und warum die Nägel in Tür und Türrahmen eingeschlagen wurden.

Ferien in Thüringen: der Tälerpilgerweg

In den Ferien kann man auch in Thüringen was Schönes erleben. Z.B. mal den „Tälerpilgerweg“ südlich von Stadtroda entlang gehen. Friedbert Reinert von der evangelischen Kirchgemeinde Tröbnitz hat den Pilgerweg mitinitiiert. Das Feuerwehrhaus ist ein guter Startpunkt.

Recht den Elenden und Armen

Könige sollen sich nicht mit Wein betrinken und Fürsten nicht mit Bier. Das gibt eine Mutter ihrem Sohn mit auf den Weg, der König werden soll – so erzählt es die Bibel. Du könntest nämlich, meint sie, wenn du betrunken bist, vergessen, was Deine Aufgabe ist: Tu deinen Mund auf und richte in Gerechtigkeit und schaffe Recht den Elenden und Armen.