Saisonstart am 1. Mai: Motorradpfarrer mit Bikerandacht auf dem Erfurter Domplatz

Morgen ist der 1. Mai und in Erfurt treffen sich schon ab 8 Uhr morgens Hunderte Motorradfahrer zum Saisonstart auf dem Domplatz. Motorradpfarrer Ingolf Scheibe-Winterberg macht so um kurz vor 9 Uhr die traditionelle Andacht mit Bikersegnung. Der Sound, der klingt dann so:

Open Air Konzert und Jahresfest – Neinstedter Stiftungen feiern am Wochenende

Die evangelische Stiftung Neinstedt feiert am Wochenende gleich doppelt. Am Sonntag ab 10 Uhr ihr Jahresfest. Am Freitagnachmittag schon das vierte „Neinstedt Open Air.“ Das Open Air ist vor allem ein Geschenk an die Bewohner, sagt Neinstedt-Sprecherin, Irene Heilemann. Eingeladen sind natürlich alle. In diesem Jahr gibt es ein ganz besonderes Bonbon:

Der neue EKM-Onlinepfarrer – Zum Erprobungsraum Online-Gemeinde: Wer ist das und wo trifft sie sich?

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland hat jetzt zum ersten Mal einen Online-Pfarrer. Und das ist Ramón Seliger. Seine Online-Gemeinde soll über eine virtuelle Plattform und soziale Medien kommunizieren. Für Pfarrer Seliger ist die Online-Kirche kein Mode-Gag.

(K)ein Grund zum Feiern? Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Arche Köthen wird 70 Jahre

Am nächsten Wochenende feiert die Arche in Köthen ihr 70jähriges Bestehen. Die Arche ist ein Haus der Kinder- und Jugendhilfe. Ganz früher wohnten in der Jugendstilvilla die Köthener Bürgermeister. 1948 richtete die DDR ein Kriegswaisenhaus ein. Und auch heute noch leben hier Kinder und Jugendliche aus schwierigen familiären Verhältnissen. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat die Arche besucht.

Gutenberggedenken: Dank an Einsatzkräfte und Stand der geplanten Landeszentralstelle für Psychosoziale und seelsorgerliche Notfallversorgung

Am Donnerstag war ja der Tag des Gedenkens an die 16 Ermordeten des Gutenberg-Schulmassakers. Jochen Heinecke ist Thüringens evangelischer Landespolizeiseelsorger. Er hat eine Dank-Andacht gehalten für und mit Polizisten und Feuerwehrleuten, die damals und heute bei Einsätzen für andere ihr Leben riskieren.

Saisonstart am 1. Mai: Motorradpfarrer mit Bikerandacht auf dem Erfurter Domplatz

Übermorgen ist der 1. Mai und in Erfurt treffen sich schon ab 8 Uhr morgens Hunderte Motorradfahrer zum Saisonstart auf dem Domplatz. Motorradpfarrer Ingolf Scheibe-Winterberg macht so um kurz vor 9 Uhr die traditionelle Andacht mit Bikersegnung. Der Sound, der klingt dann so:

Repicturing Homeless

„Ich hab’ gedacht, das bin ich gar nicht. Bis mir jemand den Spiegel vorgehalten hat: guck mal da rein.“ – Das hat Kalle gesagt, als er bei einem besonderen Fotoshooting mitgemacht hat: ein Shooting für Obdachlose. Er hat dafür ’nen schicken Anzug angezogen, Krawatte, edle Schuhe, Handy ans Ohr und die andere Hand lässig in die Hosentasche.

Der neue EKM-Onlinepfarrer – Zum Erprobungsraum Online-Gemeinde: Wer ist das und wo trifft sie sich?

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland hat jetzt zum ersten Mal einen Online-Pfarrer. Und das ist Ramón Seliger. Seine Online-Gemeinde soll über eine virtuelle Plattform und soziale Medien kommunizieren. Für Pfarrer Seliger ist die Online-Kirche kein Mode-Gag.

Online und Offline – wo Menschen Kirche erwarten und finden

Kirche muss dort sein, wo die Menschen sind. In den Städten und Dörfern, aber auch online im Internet. Die EKM, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland geht deshalb in Kürze mit einer Online-Kirche ins Netz. Auf dem BarCamp Kirche in Wittenberg hat EKM-Social-Media-Koordinator Karsten Kopjar das Projekt jetzt vorgestellt.

Jeder Teilnehmende auch Experte – rund 100 Leute beim BarCamp Kirche in Wittenberg

Bis gestern ging es in der Evangelischen Akademie in der Lutherstadt Wittenberg drei Tage lang um Kirche und Internet. Knapp 100 Teilnehmer waren beim Bar-Camp Kirche dabei. Bei einem Bar-Camp kann jeder Teilnehmer auch Referent sein. Es gibt keinen festen Tagungsablauf, erklärt Organisator Tobias Thiel von der Evangelischen Akademie.

13 Trucker retten Leben

Da fährt ein LKW in Detroit an einer Barrikade der Polizei vorbei und 12 weitere hinterher. Sie fahren weiter bis zu einer Brücke über den Highway und parken darunter – alle nebeneinander, so dicht wie es geht. Damit haben sie einen Menschen gerettet, der sich von der Brücke stürzen wollte.

Von Spiritualität bis Event – noch zwei Monate bis zum evangelischen Jugendfestival im Kloster Volkenroda

Im Kloster Volkenroda, in der Nähe von Mühlhausen, feiert die Evangelische Jugend im Juni das 7. Evangelische Jugendfestival. Eingeladen sind junge Leute ab 14 Jahren, ganz egal ob getauft oder nicht. Landesjugendpfarrer Peter Herrfurth lädt ein, denn das Festival ist eine richtig coole Sache:

Makerspace für Kreativität – Instrumentenbauworkshop in der Werk- und Kulturscheune Loitsche

Die evangelische Jugend im Kirchenkreis Haldensleben-Wolmirstedt ist ziemlich musikalisch. Seit Jahren schon gibt es hier in den Herbstferien den Band- und Medienworkshop und zum Ende des Schuljahres findet in Barleben immer eine Rocknacht statt. Zuletzt haben rund 20 Jugendliche in der Werk- und Kulturscheune Loitsche (sprich: Lohtsche) ihre Musikinstrumente selbst gebaut. Benjamin Otto ist der Chef der Werk- und Kulturscheune und der stellt diesen Makerspace (Kreativraum) erst einmal vor:

Gottesdienst ohne Pfarrer*in – Ehrenamtliche Lektorinnen und Lektoren vertreten Hauptamtliche

Wenn Pfarrerin oder Pfarrer mal im Urlaub sind oder sie es zeitlich gar nicht schaffen in jeder Kirche ihres Pfarrbereichs einen Gottesdienst zu halten –zum Beispiel zu Weihnachten – dann sind Lektorinnen oder Lektoren dran. Friedel Große aus Jerichow ist seit acht Jahren Lektorin. Sie feiert dann einen Lesegottesdienst.

Magdeburg trägt Kippa – Mitteldeutsche Kirche unterstützt Solidaritätsaktionen mit Juden

In vielen deutschen Städten wollen Menschen heute zum Zeichen der Solidarität mit Juden die Kippa tragen: Die kreisförmige Kappe, mit der gläubige Juden ihren Hinterkopf bedecken. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland unterstützt die Solidaritätsaktionen in Erfurt und Magdeburg. Pfarrerin Waltraut Zachhuber gehört zu den Initiatoren von „Magdeburg trägt Kippa.“

Unser Glaube kennt keine Liga – ökumenischer Fußballgottesdienst in Magdeburg

Unser Glaube kennt keine Liga. Das Motto des ökumenischen Fußballgottesdienstes am Sonntag hätte treffender nicht sein können. Gelang doch dem 1. FC Magdeburg der Aufstieg von Liga 3 in Liga 2. Fußball und Religion. Die Gemeinsamkeiten sind nicht von der Hand zu weisen, findet Blogger, Fan und FCM-Kenner Alexander Schnarr

Kippa for everybody

Krasses Ding: Im wohlhabenden Viertel Prenzlauer Berg schlägt ein arabisch sprechender Mann Mitte/Ende 20 mit seinem Hosengürtel auf einen anderen ein. Die Szene wird gefilmt. Und zwar von dem Opfer selbst. Beängstigend! Der Typ, der das gefilmt hat, trug eine jüdische Kopfbedeckung, die Kippa. Der prügelnde Araber beschimpft ihn denn auch mit dem Wort „Jehudi“.

Gottesdienst als Aufstiegsfeier? – Erster Fußballgottesdienst in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Der 1. FC Magdeburg gewinnt 2:0 gegen Fortuna Köln, verwandelt den ersten Matchball und steigt in die 2. Bundesliga auf! Und dazu passend wird heute in Magdeburg ökumenischer Fußballgottesdienst gefeiert. Zum ersten Mal innerhalb der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und einen besseren Termin dafür hätte man sich wohl kaum aussuchen können. Aber: der Gottesdienst soll keine Aufstiegsfeier oder ein Dankgottesdienst für den Aufstieg sein. Worum es geht weiß Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Erster Stein und so

Wiedermal so ein Aufreger-Thema: Da ist die Tage ein Krankenwagen unterwegs und fährt langsamer als er darf. Eine Autofahrerin dahinter hupt und überholt und dann beim Wiedereinscheren schneidet sie den Rettungswagen, sodass der stark abbremsen muss. Und dann soll sie den Sanitätern noch den Mittelfinger gezeigt haben.