Kaffee, Kochkurse und Beratung: Das „Café International“ in Mühlhausen

Der evangelische Kirchenkreis Mühlhausen betreibt mitten in der Innenstadt das „Café International“. Als Treffpunkt für Einheimische und Geflüchtete. Achmed kommt oft in das ehemalige Ladenlokal in der Görmarstraße 8.

Dann kräht ein Hahn

Kennst Du das? Wie es ist, einen echten Freund zu haben, einen, auf den du dich verlassen kannst? Mit dem du durch dick und dünn gehst? Einige Freundschaften halten ein ganzes Leben. Einige werden auf eine harte Probe gestellt. Und so hat es Petrus erlebt.

Für jeden ein Dach über’m Kopf

Ist eine Wohnung ein Menschenrecht? – Es ist schon ’ne gefährlich kalte Zeit gerade für alle Menschen, die auf der Straße leben. Das sind in Deutschland geschätzt 40.000, fast doppelt so viele wie vor acht Jahren. Insgesamt haben 400.000 Menschen in Deutschland keine Wohnung und übernachten zum Beispiel bei Freunden.

Rund um die Uhr ein offenes Ohr – Therapeuten empfehlen immer öfter den Anruf bei der Telefonseelsorge

Rund um die Uhr ein offenes Ohr! Wer bei der Telefonseelsorge anruft, der erreicht immer jemanden. Das ist wie mit der Feuerwehr. Es gibt sie und meistens braucht man sie nicht. Wenn man sie aber braucht, dann ist es gut, dass es sie gibt. Die Telefonseelsorge Dessau hat jetzt den Jahresbericht 2017 veröffentlicht. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion mit Einzelheiten.

„Tafel Plus“ in Weimar: Angebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Zur Tafel der Diakonie in Weimar kommen im Monat 1600 Erwachsene und 800 Kinder. Hier gibt es nicht nur Lebensmittel. Das Projekt „Tafel Plus“ hilft armen Kindern auch bei Schulproblemen und sorgt für sinnvolle Freizeitangebote. Ulrike Scheller leitet „Tafel Plus“.

Kaffee, Kochkurse und Beratung: Das „Café International“ in Mühlhausen

Der evangelische Kirchenkreis Mühlhausen betreibt mitten in der Innenstadt das „Café International“. Als Treffpunkt für Einheimische und Geflüchtete. Achmed kommt oft in das ehemalige Ladenlokal in der Görmarstraße 8.

Cafe Eckstein – Treffpunkt und Begegnungsstätte in einem Stadtteil mit sozialen Herausforderungen

Im Stendaler Stadtteil Stadtsee gibt es seit Anfang des Jahres das Cafe Eckstein. Das Cafe ist eine Initiative des christlichen Vereins „Lebendige Steine.“ Der Verein macht seit über 20 Jahren Jugendsozialarbeit in Stadtsee. Der Stadtteil wird oft als sozialer Brennpunkt betitelt. Samuel Kloft, der Chef von Lebendige findet die Bezeichnung unzutreffend:

Whatsapp, Insta, Snapchat: Suchtest du, oder hast du’s im Griff?

Wie viele Minuten bist Du heute schon damit beschäftigt, WhatsApp-Nachrichten zu schreiben, zu schauen, was bei Insta und Snapchat geht? Und wie viele Stunden werden es wohl insgesamt bis heute Abend? Also, mit 3 bis 3 ½ Stunden liegst Du im Durchschnitt – das gilt für die Mädels zwischen 12 und 17. Die Jungs verbringen so 2 ½ bis 2 ¾ Stunden am Tag damit.

Von der Industrialisierung bis in die Gegenwart – 130 Jahre Stadtmission Halle

In diesem Jahr feiert die evangelische Stadtmission Halle das 130jährige Bestehen. Die Wurzeln der evangelischen Sozialeinrichtung liegen in der Zeit der Industrialisierung Ende des 19. Jahrhunderts. Damals verdoppelte sich die Einwohnerzahl von Halle. Menschen lebten unter Bedingungen, die wir uns heute nicht mehr vorstellen können, erzählt Vorstand Ernst-Christoph Römer.

6 × 3 Meter großes Fastentuch in Erfurt: Was tun die vielen Nackten unterm Kreuz?

Ein 6 mal 3 Meter großes Fastentuch verhüllt bis Ostern den Altar in der Michaeliskirche in Erfurt. Gemalt hat es der Thüringer Künstler Harald Reiner Gratz. Der ist ja bekannt für seine expressiven Kunstwerke. Auf dem riesigen Fastentuch hängt ein kleiner, sehr blutiger Jesus am Kreuz.

Gentechnik international

Denkst du bei allem, was du machst, schon vorher über die Folgen nach? Oder bist du eher der Typ: „No risk no fun“, guckst erst hinterher, was dabei rauskommt? Im letzten Jahr haben Versuche, das menschliche Erbgut mit der sogenannten Gen-Schere zu verändern, erheblich zugenommen.

Wieder Zivildienst für mehr Menschlichkeit?

Musstest Du noch Wehrdienst oder Zivildienst leisten? Zum Glück? Oder zum Glück nicht? – Seit acht Jahren ist der Wehr- und Zivildienst ja ausgesetzt. In einer neuen, repräsentativen Umfrage von Splendid Research sind zwei Drittel der Befragten dafür, wieder einen „Gesellschaftsdienst“ einzuführen. 85 Prozent wollen das für Männer und Frauen verpflichtend machen. Und die meisten sind dafür, wieder Wehr- und Zivildienst einzuführen.

Eine Räubergeschichte – die Rückkehr des verschollenen Abendmahlgeschirrs der Katharinenkirche Magdeburg

Das ist eine echte Räubergeschichte. Die Rückkehr zweier verschollen geglaubter, silberner Abendmahlsgeräte aus der zerstörten Magdeburger Katharinenkirche. Gestern wurden Kanne und Kelch im kulturhistorischen Museum Magdeburg erstmals gezeigt. Museumsdirektorin Gabriele Köster.

Christen auf der ganzen Welt feiern am zweiten März den Weltgebetstag

Rund um die Welt feiern Christen aller Konfessionen heute Weltgebetstag. Der Weltgebetstag hat überall einen ähnlichen Ablauf. Die Menschen singen die gleichen Lieder und beten die gleichen Gebete. Ein bisschen vergleichbar mit Silvester. Für Katholikin Maria Faber ist diese weltumspannende Gemeinschaft das eindrucksvolle am Weltgebetstag.

Über 900 Jahre spirituelles Leben in der Ulrichkirche Sangerhausen

Die Straße der Romanik wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Ein wesentlicher Teil der Tourismusroute durch Sachsen-Anhalt sind Kirchen und Klöster. Die Ulrichkirche in Sangerhausen ist eines dieser Gotteshäuser. Der legendäre Ludwig der Springer hat sie gestiftet, weiß Pfarrer Johannes Müller.