Dom weg für Braunkohle

Die Abrissbagger kommen, und innerhalb kurzer Zeit wird eine komplette Kirche abgerissen. Ich fand die Bilder aus dem Dorf Immerath schon beeindruckend. Egal, ob Du regelmäßig in die Kirche gehst oder nicht, Kirchen, vor allem wenn sie besonders groß sind, prägen ja ein Stadtbild, sie gehören dazu.

Klimaschutz und Entwicklungspolitik – Kirche mischt sich ein

So, die Sondierungsgespräche von SPD und Union sind abgeschlossen, und sie sagen: mit Erfolg. – Naja, vieles steht in dem Ergebnis-Papier der Sondierungsgespräche nicht drin, von dem manche sagen: das wäre mehr als wichtig: Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat zum Beispiel vor ein paar Tagen noch mal klargemacht: „Der Klimawandel wartet nicht. Wenn Dürren die Ernteerträge bedrohen, wenn der Meeresspiegel steigt, trifft dies die Menschen in Entwicklungsländern besonders hart“. Klimaschutz und Entwicklungspolitik kämen viel zu kurz.

Rabbi erschossen

In Israel ist ein Rabbi erschossen worden. Raziel Sheva war 35 Jahre alt. Er hatte sechs Kinder zwischen 10 Jahren und sechs Monaten. Er hat in einer nach israelischem Recht illegalen israelischen Siedlung gelebt, in einer Region, die Israel 1967 besetzt hat, im West-Jordan-Land bei Nablus, so wird jetzt berichtet. Aber spielt das eine Rolle? Wo ein Mensch erschossen wird. Spielt es eine Rolle wer er war, spielt das Motiv des Täters eine Rolle? Ja, für die Kinder und die Ehefrau, die verstehen wollen.

Was glaubst du? – Vorsätze mit Freunden teilen

Hast Du zwischen den Jahren ein bisschen Zeit gehabt, Weihnachten zu verdauen? Nicht nur das gute Essen, sondern so insgesamt? Ich finde sie schön, die Tage zwischen dem eher leisen Weihnachten und den Silvester-Krachern. Zeit für Rückblick was war und Ausblick was kommt, oder besser, was kommen soll. Ein gutes Neues! Das wünscht man sich ja heute Nacht: den andern und auch sich selbst. Was wünschst Du Dir an Neuem? Und vertraust Du darauf, dass das, was du Dir heute so vornimmst, auch passiert? Dass Du Deinen Teil dazu beiträgst. Über Glück oder auch mal Pech können wir ja nicht verfügen, aber dass unsere Zukunft auch davon abhängt, was wir draus machen – naja, das stimmt halt auch.

Was glaubst du? – Mehr Dialog im neuen Jahr

Tja, das kommt schon mal vor, dass Du Dich mit jemandem verkrachst. Wenn jemand aus dem Verein oder vielleicht Dein Nachbar etwas macht, das Du absolut nicht in Ordnung findest, dann ist halt auch mal Ende Gelände. Dann sagst Du vielleicht: Nee, da hat jetzt auch Reden keinen Sinn mehr. Der soll außerdem mal merken, dass es so nicht geht.

Was glaubst du? – Das Jahr starten mit Supermond

Wenn Du an Silvester schon bis spät in die Nacht wach bist, dann kannst Du das in der Nacht vom 1. auf den 2. Januar gleich noch mal machen: Da ist „Vollmond“. Und zwar einer von gleich zwei Vollmonden im Januar. Und: Es ist „Supermond“; in der Nacht von Montag auf Dienstag erscheint er besonders groß.

Was glaubst du? – Geldgeschenke nicht von jedem

Vielleicht hast Du generell ja nicht so mega viel Kohle. Und dann triffst Du an Weihnachten den reichen Onkel, der Dir einen Umschlag mit einer netten Finanzspritze gibt. Was machst Du – wenn Du ihn so absolut gar nicht leiden kannst? Wenn Du findest, dass seine menschlichen und politischen Ansichten völlig daneben sind und Du auch nichts mit ihm zu tun haben willst? Nimmst Du die Kohle? Oder sagst Du zu ihm: „Lass mal. Ich möchte von Dir kein Geld“?

Was glaubst du? – Brot und Rüstung

Was hast Du ausgegeben für Böller dieses Jahr? Nix, bisschen oder hast Du richtig ins Portemonnaie gegriffen? Die Evangelische Hilfsaktion Brot für die Welt empfiehlt ja, es nicht zu übertreiben mit den Silvesterböllern, stattdessen lieber einen Teil des Raketengeldes spenden für Menschen in armen Ländern. „Brot statt Böller“ heißt das Stichwort.

Was glaubst du? – Selige Weihnacht

Ich möchte ja echt mal wissen, bei wie viel Prozent der Familien, Heilig Abend und Weihnachten wirklich und wahrhaftig schön und friedlich und harmonisch ablaufen. Ohne Sorge, dass irgendwer gekränkt ist, einfach schön, entspannt und rund. So dass einmal alle selig zusammen sind. So, wie es in den Weihnachtsliedern besungen wird. Da kommt das Wort „selig“ ganz oft vor. Öfter als sonst im Jahr.

Was glaubst du? – Frieden schaffen

Friedlich soll es werden – Heilig Abend und an Weihnachten. Hopefully. Weihnachten ist das Friedensfest der Christen. Jesu Geburt wird gefeiert und der hatte ja schließlich auch den Beinamen der „Friedensfürst“. Diesen friedliebenden Menschen hat man zwar gefoltert und gekreuzigt. Aber weil die Christen glauben, dass Jesus auferstanden ist, glauben sie bis heute, dass Frieden auf Erden möglich ist. Deswegen setzen Christen sich auch für Frieden ein.

Was glaubst du? – Prinzessinnen- und Bärenshampoo

Jetzt haben wir es also schwarz auf weiß: Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat in einer Studie festgestellt: Frauen zahlen oft mehr als Männer. Der Friseur ist der Klassiker: Für das, was Frauen dort ausgeben, könnten wir Männer uns meistens gleich mehrmals die Haare schneiden lassen. Die Friseure sagen, der Aufwand ist bei Frauen größer. Bei aufwändigen Langhaarfrisuren leuchtet das ein, aber die Studie zeigt jetzt auf: Auch bei Kurzhaarfrisuren zahlen die Frauen im Schnitt 12,50 ? mehr. Und in mancher Drogerie kostet sogar das Kinderschaumbad in der „Prinzessinnen-Variante“ mehr als in der „Bären-Variante“.

Was glaubst du? – Weihnachten mit Freunden

Wenn es morgen an Heilig Abend dunkel wird, dann wird es wieder ganz still. Mir fällt das jedes Jahr wieder auf. Irgendwann fährt fast kein Auto mehr, wenn Du durch die Straßen gehst, siehst Du, dass in den Häusern ein anderes Licht scheint als sonst: überall der Schein der Kerzen an den Weihnachtsbäumen. Die Familien sitzen zusammen, beschenken sich, wunderbar. Ich weiß aber auch, dass manche sagen: „Ich mag Weihnachten nicht, das Fest der Familie, ich habe nämlich keine“.

Was glaubst du? – Weihnachtslieder

Wer Kinder oder kleine Geschwister hat, der kommt ja eigentlich gar nicht drum herum, um’s Weihnachtsliedersingen. „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, „Leise rieselt der Schnee“, „Hört der Engel helle Lieder“, die Kleinen können sie alle singen. Und wenn die erstmal anfangen, dann musst Du eben auch mit einstimmen. Aber das ist ja auch richtig schön. An vielen Orten gibt’s „lebendige Adventskalender“, wo jetzt in der Adventszeit Leute einfach zusammen Weihnachtslieder singen.

Was glaubst du? – Pro Institutionen

Wie kommt das? Überall bricht zusammen, was die Menschheit nach dem zweiten Weltkrieg mühsam aufgebaut haben: Zusammenhalt, Bündnisse, an Frieden und Gerechtigkeit ausgerichtete Institutionen. In der EU haben doch einstmals erbitterte Feinde zusammengefunden. Oder der Welthandel. Am Ende des ausbeuterischen Kolonialismus haben sich arme und reiche Staaten in der WTO an einen Tisch gesetzt, um sich für gerechteren Welthandel einzusetzen. Im Moment bricht sie auseinander.

Was glaubst du? – Vaterunser

Auch wenn Du jetzt nicht gerade der total fromme Typ bist, das Vater-Unser, hast Du vermutlich doch schon mal gehört. Das Vater Unser ist jedenfalls von allen deutschen Texten der, den die meisten Leute auswendig können. Jetzt hat der Papst gemeint, die Übersetzung im Deutschen wäre leider falsch. Und zwar wegen der Textzeile: Und führe uns nicht in Versuchung. Franziskus meint – und der Gedanke ist – finde ich – erstmal gar nicht so falsch – Franziskus meint: Gott ist doch nicht so, dass er Leute in Versuchung führt. Das wäre wenn schon eher der Job des Teufels. Gott führt nicht in Versuchung, sagt der Papst und also müsste die Übersetzung falsch sein. Da hat die Evangelische Landesbischöfin Ilse Junkermann aber mal gleich scharf dagegengehalten.

Was glaubst du? – Populismus

Was ist eigentlich Populismus? Ist das wenn sich Politiker am Willen des Volkes orientieren? Lateinisch Populus – das Volk. Wäre ja nicht schlecht. Wer sich am Willen des Volkes orientiert, müsste auf die Bürgerinnen und Bürger, auf Volksbegehren und Volksabstimmungen hören, den bundesweiten Volksentscheid fördern. Nein, das Wörtchen Popul ist nicht das Problem am Popul-ismus. Es ist der zweite Teil, der deutlich macht: hier wird das Volk belogen, dass sich die Balken biegen.

Was glaubst du? – Oh, Jesus!

„Oh my god! – Nice! – Oh, Jesus!“ Jeder kennt so jemanden, der oder die öfter mal so’n bisschen drüber ist. Ihr trefft Euch zufällig in der Stadt? – „Oh, Jesus! Du hier? Das ist ja so awesome! “ Sooo extrem sind jetzt nicht wirklich viele Leute drauf, aber egal. Gerade geht ein weihnachtliches Video viral, wo genau so jemand die Hauptrolle hat. Achtung, Spoiler …

Was glaubst du? – Gedenktag trauernder Eltern

Manche Menschen trifft es ja richtig hart. Wenn Du Kind verlierst – das finde ich gehört zum Härtesten. Ich meine jetzt vor allem wirklich ein Kind, ein kleines Kind oder ein Baby. Wenn es stirbt. Das muss einen doch fast wahnsinnig machen. Und es ist wohl so, dass viele von den darüber trauernden Eltern oft lange gar nicht darüber sprechen können, dass das Jahre nachwirkt.

Was glaubst du? – Welthandelsorganisation WTO in Buones Aires

Denkst Du in der Zeit vor Weihnachten mehr an Menschen in Not, als sonst so? Unterm Jahr. Die Bereitschaft der in Deutschland lebenden Menschen, die Not in der Welt durch Geldspenden zu lindern, ist groß. Und im Dezember am größten. Die Politik tut da eindeutig zu wenig. Ab heute treffen sich in Buones Aires die Verantwortlichen für Handelsbeziehungen von über 160 Ländern der Erde – zum Treffen der Welthandelsorganisation WTO. Und?

Was glaubst du? – Langeweile ist geil

Magst Du Langeweile? Naja, Langweile ist halt meistens – genau – laaaaangweilig. Zum Beispiel beim Warten. An der Haltestelle, im Stau, im Wartezimmer. Das Nervige ist dabei: Du würdest eigentlich gerne was machen. Dein Hirn schreit nach spannender Aktivität! Bitte was Interessantes. Stattdessen: nichts. Die Wissenschaft hat die Langeweile neuerdings als spannendes Forschungsgebiet entdeckt. Man hat herausgefunden: Langweile ist geil!