Fünf Meter lang und himmelblau – das Kirchenmobil aus Obernkirchen

Ein Kirchengebäude, das ist aus Stein oder wenigstens aus Holz. Und es steht unübersehbar an einer exponierten Stelle. Natürlich seit Jahrhunderten. Aber Kirche geht auch mobil. Ein umgebauter, himmelblauer Bauwagen ist das Kirchenmobil aus dem niedersächsischen Obernkirchen. Fünf Meter lang, eine Tonne schwer und der Kirchturm mit Glöckchen lässt sich auf- und abklappen. Ralf Schönbeck ist der Kirchenmobilkutscher:

Zu Wasser, an Land, mit Luft – unterwegs mit mobilen Kirchen

Ein Kirchengebäude, das ist aus Stein oder wenigstens aus Holz und es steht irgendwo an einer exponierten Stelle. Natürlich seit Jahrhunderten. So stellen sich wohl die Meisten eine Kirche vor. Aber es geht auch anders, weiß unser Kollege Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion.

Ajax Loader
Mehr laden