Auf die Spitze getrieben – die höchsten Weihnachtsbäume und Adventskränze im Land

Sie sind über das ganze Land verteilt, so wie viele einzelne Leuchtfeuer. Kirchtürme mit leuchtenden Sternen oder Lichterketten. In der Sankt-Sebastian-Kirche in Samswegen oder in Bobbau brennt ein Hernnhuter Stern. In Burg ist die Türmerwohnung erleuchtet und auf der Wallonerkirche in Magdeburg steht seit vielen Jahren der höchste Weihnachtsbaum der Stadt, erzählt Manfred Hinz

Momente des Innehaltens und der Begegnung – Lebendige Adventskalender in Sachsen-Anhalt

Adventskalender bekommen nicht nur Kinder. Die Türchen-Tradition gibt es in allen möglichen Formen. Vom klassischen Schoko-Kalender bis zum WhatsApp-Kalender „Moment Advent“ der Evangelischen Jugend. Immer öfter findet ihr aber auch den „lebendigen Adventskalender.“ Jeden Abend in der Adventszeit öffnen Gemeinden, Geschäfte oder Familien für einen kurzes vorweihnachtliches Beisamensein. Thorsten Keßler aus der Kirchenredaktion hat Adventskalendertürchen geöffnet.

Der Adventskranz – Zeitanzeige bis Weihnachten

Habt ihr einen Adventskranz? Ein Ring aus Stroh mit Tannengrün, ein wenig Deko und vier Kerzen. Fertig ist DAS Symbol für das nahende Weihnachtsfest. Den ersten soll der Hamburger Pastor Johann Hinrich Wichern aufgestellt haben, der Gründer der Evangelischen Diakonie. Genau genommen als Adventsrad. Eine Zeitanzeige für Straßenkinder, erklärt Pfarrer Christoph Krause aus Bad Schmiedeberg.