Rauf aufs Rad oder ab in Bus und Bahn – in Thüringen läuft wieder Autofasten

Rauf aufs Fahrrad oder Bus und Bahn. Während der Fastenzeit ruft die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland wieder zum Autofasten auf. Oberkirchenrat Christian Fuhrmann macht mit. Er wohnt in Gotha und arbeitet im Landeskirchenamt in Erfurt.

„Autofasten. Sinn erfahren“ – Aktion der Ev. Kirche und Bus & Bahn Thüringen

Es ist Fastenzeit, und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ruft wieder zum „Autofasten“ auf. Also öfter mal das Auto stehen lassen und Bus, Bahn oder Rad fahren – oder einfach mehr zu Fuß gehen. Christian Fuhrmann macht mit. Er ist Gemeindedezernent im Landeskirchenamt in Erfurt und wohnt in Gotha.

„Autofasten. Sinn erfahren“ – Aktion der Ev. Kirche und Bus & Bahn Thüringen

Es ist Fastenzeit, und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ruft wieder zum „Autofasten“ auf. Also öfter mal das Auto stehen lassen und Bus, Bahn oder Rad fahren – oder einfach mehr zu Fuß gehen. Christian Fuhrmann macht mit. Er ist Gemeindedezernent im Landeskirchenamt in Erfurt und wohnt in Gotha.

Umgehen mit Rechtspopulismus in der Kirche

Wie soll die Kirche umgehen mit Rechtspopulisten? Auch in den eigenen Reihen? Das war das Thema einer Tagung in Neudietendorf. Frank Decker ist Rechtspopulismus-Forscher an der Uni in Bonn. Man muss über die Ursachen des Rechtspopulismus reden, sagt Professor Decker.

‚Ehe für alle‘ ab 1. Oktober im Standesamt – und in der ev. Kirche? Jetzt echte Ehe statt Segnung?

Ab 1. Oktober gibt es die „Ehe für alle“ im Standesamt. Der Bundestag hat ja im Juli die Homo-Ehe beschlossen. Bei der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gibt es seit 2012 Segnungsgottesdienste für schwule und lesbische Paare. Damals ein echter Fortschritt. Aber eben keine echte Ehe. Und dabei bleibt es auch erst mal, sagt Oberkirchenrat Christian Fuhrmann.

Ajax Loader
Mehr laden